Qualitätsmerkmale für Bestattersoftware

Name Autor: Rapid Data AG
Datum Veröffentlichung: 06. Oktober 2021
Copyright Fotos & Grafiken: Rapid Data AG
URL Firma Landingpage: https://forum-befa.com/index.php/de/component/zoo/item/rapid-data-ag

Darauf sollten Sie achten

Am Markt tummeln sich zahlreiche Software-Lösungen für Bestattungshäuser. Doch wie finden Sie in der Vielfalt der Angebote die optimale Software für sich und Ihre Mitarbeiter? Worauf sollten Sie bei Ihrer Auswahl achten? Und was ist vielleicht der kleine, aber dennoch weitreichende Unterschied zwischen einer guten und einer sehr guten Software-Lösung? Rapid Data hat für Sie 12 Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen, die für Sie beste Auswahl zu treffen.  

Artikel_Intext_Rapid_notizen

 

Tipp 1: Schaffen Sie Klarheit!

Definieren Sie ganz deutlich Ihre Ziele. Was möchten Sie erreichen, was verändern oder verbessern? Geht es Ihnen rein um eine schnellere Auftragsabwicklung oder um die generelle Optimierung aller unternehmerischen Prozesse? Hinterfragen Sie Ihre Ansprüche und schauen Sie dabei auch mal über den Tellerrand hinaus. Wo soll die Reise hingehen?

 

Tipp 2: Vergleichen Sie die Anbieter!

Vergleichen Sie die Leistungen der Anbieter kritisch miteinander und fragen Sie auch andere Bestatterinnen und Bestatter nach ihren Erfahrungen. Und dann muss natürlich auch Ihr Bauchgefühl stimmen, schließlich geht es um Ihr Unternehmen und Ihre persönlichen Ansprüche. In puncto Kosten ist eine Abrechnung pro Sterbefall am fairsten und transparentesten. Lassen Sie sich deshalb immer ein Angebot erstellen, das auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei lohnt es sich, sehr genau zu prüfen, was Sie für Ihr Geld bekommen. Gibt es Pakete, die über die reine Software hinaus verschiedene Zusatzfunktionen bieten? Kann innerhalb eines Paketes auch mal auf weitere Pakete upgegradet werden?

 

Artikel_Intext_Rapid_vertrieb-rapid
       
 

Tipp 3: Lassen Sie sich unverbindlich beraten!

Eine ausführliche Beratung ist das A und O. Sie sollte IMMER unverbindlich sein, Raum zum Klären aller Fragen bieten und auch transparent machen, was nicht funktioniert. Mehrere Beratungsgespräche zu führen ist durchaus sinnvoll. Dabei sollte der Software-Anbieter Ihnen einen direkten Ansprechpartner zur Seite stellen. Generell gilt: Planen Sie genügend Zeit für Vorüberlegungen und produktive Gespräche ein.

 

Tipp 4: Lassen Sie Ihren Ist-Zustand analysieren!

Der Ist-Zustand Ihres Unternehmens ist die Basis für alles Weitere. Ihr zukünftiger Software-Anbieter sollte Ihr Bestattungshaus grundlegend verstehen und dabei nicht nur an der Oberfläche kratzen. Welche Programme nutzen Sie aktuell für die Bearbeitung von Trauerfällen und Vorsorgeverträgen? Welche Arbeitsprozesse haben Sie ausgelagert und erledigen Sie händisch? Welche Daten sollen zwingend übernommen werden? ...

 

Tipp 5: Fordern Sie ein, was Ihnen wichtig ist!

Ein Software-Anbieter sollte auf Ihre individuellen Ansprüche und Wünsche eingehen. Wenn etwas nicht umsetzbar ist, sollte er Ihnen Alternativen anbieten. Es gibt fast immer einen Weg – lassen Sie sich also nicht abwimmeln!

 

Artikel_Intext_Rapid_zeitplan


 

Tipp 6: Fragen Sie nach Zuständigkeiten und Zeitplänen!

Klären Sie mit Ihrem potenziellen Anbieter unbedingt die Zuständigkeiten und lassen Sie sich von ihm Zeitpläne erstellen. Wann kann die Installation der Software starten? Was müssen Sie selbst vorbereiten, was zuliefern? Und was übernimmt für Sie der Dienstleister? Die Auslieferung benötigt viel Einsatz und Vorbereitungszeit – legen Sie deshalb eine gesunde Skepsis an den Tag, wenn der Software-Anbieter keine Aufgabenbereiche und Zeiträume mit Ihnen absteckt.

 

Tipp 7: Achten Sie auf eine Auslieferung nach Maß!

Ihre neue Software sollte erst dann installiert werden, wenn alle Funktionen für Sie konfiguriert wurden. Von einzelnen Rechnungsnummern bis hin zum vollständigen Übersichtsplan der in Ihrem Unternehmen eingesetzten Positionen sollte alles vorhanden sein, damit Sie sofort mit dem System loslegen können.

 

Artikel_Intext_Rapid_ute-trops

  

 

Tipp 8: Lassen Sie sich schulen und begleiten!

Die umfassende Betreuung durch Ihren Software-Partner ist ein Muss! Deshalb ist es empfehlenswert, die Software zusammen mit einem festen Ansprechpartner in Betrieb zu nehmen, gleich alltägliche Aufgaben zu bearbeiten und dem Tagesgeschäft nachzugehen. Sie und Ihre Mitarbeiter sollten eine umfassende Einführung in die Software erhalten. Eine ganz persönliche Schulung vor Ort im eigenen Betrieb mit der gesamten Belegschaft ist dabei der Königsweg.

 

Tipp 9: Prüfen Sie die Support-Leistungen!

Die beste Software läuft nicht ohne funktionierende Hardware! Erkundigen Sie sich: Bietet Ihnen der Dienstleister auch einen konkreten Servicepartner, wenn es um Fragen zur Hardware geht? Gibt es vielleicht einen IT-Experten im Haus oder benötigen Sie einen externen Fachmann? Wird zu den Geschäftszeiten jederzeit Support geboten oder fallen dafür jedes Mal Extrakosten an? Ideal ist es, wenn Soft- und Hardware und damit entsprechendes Know-how und Support aus einer Hand kommen.

 

Tipp 10: Setzen Sie auf Zukunftssicherheit!

Software-Anbieter sollten regelmäßig ohne stetige Zusatzkosten für Aktualität aller Funktionen sorgen. Zudem muss jede Anwendungssoftware so sicher etabliert sein, dass sie nach Jahren immer noch einsetzbar ist und am Markt Bestand hat. Unbedingt auch fragen, wie Anpassungen oder Updates ablaufen – die Updates sollten das Tagesgeschäft keinesfalls behindern!

 

Tipp 11: Erwarten Sie mehr!

Bei der Entscheidung für Ihre Bestattersoftware sollten Sie darauf achten, einige Zusatz-Tools geboten zu bekommen. Fragen Sie zudem nach: Welche Schnittstellen gibt es, die eine Brücke zu den Endkunden bauen? Gibt es zusätzliche digitale Angebote und Services, die auch meine Kunden nutzen können?

 

Artikel_Intext_Rapid_sven


 

Tipp 12: Wenden Sie sich an Rapid!

Seit 1989 ist Rapid mit der Software PowerOrdo führender Anbieter in Sachen Auftragsbearbeitung. Über die Jahre ist PowerOrdo zusammen mit uns immer weiter gewachsen und ermöglicht Ihnen nun auch den Sprung in Ihre digitale Kundenbetreuung.

 

Mehr auf www.rapid-data.de

© 2021 FORUM BEFA GmbH & Co. KG. All rights reserved.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.