FORUM BEFA ONLINE

Die Trauerhaltestelle | Eine Erfolgsgeschichte

THS-Titelbild

Trauer braucht Vertrauen und Trauer braucht Raum. Diesen doppelten Anspruch haben sich der Bundesverband Deutscher Bestatter und die angeschlossenen Organisationen auf die Fahnen geschrieben. Es geht darum, den Wandel unserer Bestattungs- und Trauerkultur von den Menschen her zu denken: von den Bedürfnissen der Trauernden – und den Wünschen der Verstorbenen.

Wie kein zweites Projekt verkörpert die Trauerhaltestelle auf dem Ohsldorfer Friedhof in Hamburg diese Maxime. Was ist die Trauerhaltestelle? Wie kam es zum Bau in Hamburg? Wer steht hinter der Trauerhaltestelle? Was macht sie so besonders? Und inwiefern steht sie sinnbildlich für den Wandel unserer Trauerkultur – und das gesellschaftliche Engagement des Bestatterhandwerks?

Wir berichten live aus Hamburg und haben eine prominente Runde von Teilnehmerinnen und Teilnehmern geladen. Unsere Expertinnen und Experten stellen diese außergewöhnlichen Ort vor – und beantworten ihre Fragen.

 

niehausv2_2021_06_11_BDB_Trauerhaltestelle_KR_15_5_20220809-14Augth_1

Andreas Niehaus

Andreas Niehaus ist Bestattermeister und Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Bestattungskultur. Die Stiftung pflegt und entwickelt das Konzept der Trauerhaltestelle – und ist Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Trauerhaltestelle in Hamburg.


Stephan Neuser

Stephan Neuser ist Generalsekretär des Bundesverbands Deutscher Bestatter. Dass Trauer Raum braucht, gehört zu den Grundüberzeugungen des Bundesverbands und ist handlungsleitend für das Bestatterhandwerk in Deutschland. Die Trauerhaltestelle wird diesem Anspruch gerecht, als Ort und als Idee.


Prof

Prof. Dr. Norbert Fischer 

Prof. Dr. Norbert Fischer ist Kulturhistoriker und als Honorarprofessor und Privatdozent an der Universität Hamburg tätig. Sein Name steht wie kein zweiter für die wissenschaftliche Durchdringung unserer Bestattungs-, Trauer- und Friedhofskultur. Den vielbeschworenen Wandel der Bestattungskultur denkt und untersucht er vom Menschen her.


Rehkopf

Lutz Rehkopf

Lutz Rehkopf ist bei den Hamburger Friedhöfen für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation zuständig. Die Hamburger Friedhöfe konnten früh als Partner für die Realisierung der Trauerhaltestelle gewonnen werden – mit dem Friedhof Ohlsdorf als naheliegendem, prestigeträchtigen Standort.


EVENT INFO

DATUM
1. September 2022
UHRZEIT
13:30–15:00

© 2022 FORUM BEFA GmbH & Co. KG. All rights reserved.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.